Handtaschen

Handtaschen – mehr als einfach nur praktisch !

Die Geschichte der Handtaschen ist auf das 18. Jahrhundert zurückzuführen, als für die Damen der oberen Bevölkerungsschichten immer pompösere Kleider geschneidert wurden und die eingenähten Taschen an den Kleidern den Gesamteindruck der Kleider ruiniert hätten. Somit wurden die ersten Handtaschen geboren, die zunächst als kleines zusätzliches Accessoire galten. Da die ersten Handtaschen den Damenkleidern angepasst wurden, bestanden Handtaschen zur damaligen Zeit häufig aus Seide.

handtaschen günstig kaufen

Mit zunehmender Zeit aber gewann die Handtasche immer mehr an Bedeutung, da die Damen auch unterwegs immer mehr Utensilien bei sich tragen wollten. Den Durchbruch gelang der Handtasche dann im 19. Jahrhundert, als französische Modeschöpfer Handtaschen als ein Modeaccessoire für sich entdeckten. Somit wurden Handtaschen auf die verschiedenen Bedürfnisse ihrer Trägerinnen abgestimmt und in allerlei Materialien, Formen und Farben entworfen. Zu dieser Zeit wurden die Handtaschen mit einem Griff versehen oder konnten am Gürtel befestigt werden.

In den siebziger Jahren wurden schließlich die ersten Prêt-à-porter-Kollektionen auch für Handtaschen entworfen wie beispielsweise bei Jil Sander oder Joop. Je nach Kollektion und Modetrends, werden Handtaschen in vielen Varianten kreiert und an die aktuellsten Trends angepasst. Klassische Handtaschen sind auch heute noch aus bestem Leder verarbeitet, um eine Langlebigkeit des Produktes zu gewährleisten. Aber auch neuartige, innovative Stoffe werden immer begehrter bei Handtaschen. Materialien, die schmutz abweisend, wasserresistent oder auch reißfest sind ersetzen immer häufiger die Lederhandtasche, die auch heute noch unter den jüngeren Trägerinnen beliebt ist.